Katzen vor dem sicheren Tod gerettet!

Uns erreichen immer wieder zahlreiche Mitteilungen über Bauvorhaben in verschiedenen Gebieten Madrids, bei denen auch Maschinen eingesetzt werden, um alte Häuser abzureißen.

Dadurch befinden sich jene Katzen in Gefahr, die in diesen Gebäuden Schutz gesucht haben. So verhielt es sich auch in unserem neuen Fall.

Laut Informationen, die wir von Anwohnern bekommen hatten, soll eine Straße begradigt werden. Dafür müssen mehrere alte Häuser abgerissen werden, die meist unbewohnt sind, aber in denen Katzen Schutz gesucht haben. Einige Anwohner hatten bereits damit begonnen, die Katzen einzufangen, um sie kastrieren zu lassen, damit ihre Zahl nicht weiter zunimmt. Nun aber wurden wir dringend um Hilfe gebeten, um die Katzen zu retten, damit sie nicht niedergewalzt oder unter Schutt begraben wurden.

Wir haben bereits mehr als 15 Katzen gerettet, die wir nun kastrieren. Unter ihnen sind viele Kitten, mit deren tiermedizinische Betreuung und Eingewöhnung an die menschliche Umgebung wir bereits begonnen haben.

Wir benötigen Eure Hilfe, um noch jene zu retten, die in den Gebäuden verblieben sind, und um die Kosten für die Sterilisationen bezahlen zu können. (Eine der geretteten Katze musste sogar an einem schweren Leistenbruch operiert werden.)

Außerdem suchen wir hier vor Ort Pflegefamilien und Adoptanden für die Katzenjungen, die wir erwarten.

Von Deutschland aus ist es schwer zu helfen, aber wir wollen Euch mit dieser Notiz an einer unserer Rettungsaktionen teilhaben lassen… 

FOTO: Die Kätzchen “WALL”, noch vor dem Abriss der Häuser gerettet


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.