Vera Ochoa* A

Datum der Veröffentlichung: 05/09/2018

Datum der Aufnahme im TH:

Geburtsdatum: 30/06/2018

Geschlecht: Katze

Meine Geschichte

Wir sind die Geschwister OCHOA (Vera, Choa, Ochi, Sevi, Adn und Enzima) und kamen auf der Strasse zur Welt. Wir sind Kinder von Strassenkatzen; über unser Schicksal macht sich kaum einer Gedanken und in dieser harten und gefahrvollen Umwelt sterben wir für gewöhnlich ganz jung. Zum Glück waren die ALBAner damit beschäftigt, die Katzen in unserer Gegend  zum Kastrieren einzufangen. Sie fanden uns und brachten uns in ihr Tierheim. 

Wir bräuchten jetzt ganz dringend eine Pflegefamilie oder einen grossherzigen Adoptanten! Sieh doch nur, wie lieb und sympathisch wir sind! Und wir würden so gerne mit dir spielen!
Wann kommst du??
 
Wir sind alle schon geimpft und kastriert.
 
Katzenkinder sollten zur besseren Sozialisierung mindestens immer zu zweit zusammen aufwachsen.

22-10-2018 Antonio,der Pflegepapi, beschreibt seine Ochoakinder:

VERA. Careykatzen sind einzigartig, keine ist wie die andere und sie stehen im Ruf, sehr speziell und ausgesprochen klug zu sein. So auch VERA: sie ist die kleinste der Geschwister, die mutigste und neugierigste. Sie sehr aufgeweckt, denkt sich immer neue Streiche aus. Sie lässt sich gerne streicheln, hält es aber nicht sehr lange auf dem Arm aus, möchte spielen, rennen und alles jagen was sich bewegt. Ganz allmählich wird sie ruhiger und anschmiegsamer. Und genau wie CHOA, möchte sie etwas, so sagt sie es klar und deutlich.

VERA HAT HARNGRIES UND MUSS SPEZIALFUTTER BEKOMMEN BIS SIE IN CA. 2 MONATEN NACHGETESTET WIRD.


Antonio hat VERA in Pflege und berichtet:

VERA wird immer zutraulicher, sie ist lieb und gesellig, braucht aber etwas Zeit, um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen und Freundschaft zu schliessen; dabei hilft, dass sie gar nicht gern alleine ist. Ihr Hobby? Socken stehlen und verstecken, schnurren, am besten ständig, und mit einem Affenzahn durch die Wohnung wetzen. Unglaublich schnell und geschickt entgeht sie allen Verfolgern, und ist sie einmal müde ist, kuschelt sie sich zum Ausruhen an unsere Seite.