Gironda

Datum der Veröffentlichung: 28/01/2019

Datum der Aufnahme im TH:

Geburtsdatum: 10/06/2014

Geschlecht: Hündin

peso 45Kg
tamaño 70cm

Meine Geschichte

Mein Name ist GIRONDA und ich wurde einsam und verlassen in einem Industriegebiet gefunden. Ich war so verängstigt, dass ich mich in einen Durchgang flüchtete und mich an eine Wand warf, in der Hoffnung, nicht gesehen zu werden. Später hat mir auch die ALBA-Mitarbeiterin gleich gesagt, dass mir das bei meiner Größe kaum gelingen konnte. Die junge Frau , die mich also dann doch gesehen hatte, benachrichtigte die Polizei, die dann diesen Durchgang absperrte, bis die ehrenamtliche Mitarbeiterin von ALBA eintraf. Der Polizist machte mir Angst, und deshalb versuchte ich zu fliehen. Der ALBA-Mitarbeiterin gelang es aber gleich, mir eine Leine um den Hals zu legen. Vor lauter Schreck war ich dann aber nicht mehr in der Lage, auch nur einen einzigen Muskel zu bewegen. Mein Gott, die arme Frau! Sie versuchte mich in ihren Armen bis zu ihrem Auto zu tragen, aber das ging wirklich nicht, woraufhin sie dann beschloss, das Auto in meine Nähe zu fahren. Mit Hilfe mehrer Personen gelang es dann schließlich doch noch, mich in den Wagen zu heben. Vor lauter Angst und Nervosität habe ich den ganzen Rücksitz voll gesabbert, dabei war -zu allem Überfluss- das Auto gerade ganz neu...

Inzwischen ist einige Zeit vergangen und ich überwinde zunehmend meine Angst. Aber nicht nur deswegen bin ich  sehr froh, dass man mich aufgegriffen und ins ALBA-Tierheim gebracht hat, sondern auch, weil ich unter einer Gebärmutterentzündung (Pyometra) litt und mein Leben nur durch eine sofortige Notoperation gerettet werden konnte. Inzwischen habe ich sogar schon die Quarantäne-Zeit hinter mich gebracht, bin gebadet worden, was auch dringend nötig war, und werde nun schon an der Leine ausgeführt. In nur zwei Tagen bin ich wirklich eine vollkommen andere Hündin geworden! Ich komme gut mit den anderen Hunden aus und teile mir meinen Zwinger mit XENON, mit dem ich mich bestens verstehe, zumal wir ja beide so groß sind. Ich liebe es gestreichelt und liebkost zu werden, und zeige allen, wie herzensgut ich bin. Magst du mich kennen lernen?

GIRONDA ist bereits kastriert. Da sie auf Leishmaniose positiv getestet worden ist, wird sie nun entsprechend tiermedizinisch behandelt. Eine Infektion mit Ehrlichiose kann aber aufgrund des Blutbildes und der Ergebnisse der biochemischen Blutuntersuchung weitgehend ausgeschlossen werden.