Cantón

Datum der Veröffentlichung: 10/02/2016

Datum der Aufnahme im TH: 09/01/2016

Geburtsdatum: 01/01/2002

Geschlecht: Rüde

peso 28Kg
tamaño 70cm

Meine Geschichte

 Ich heiße CANTÓN und im Gegensatz zu vielen anderen Galgos habe ich das Leben in einem Haus, bei einer Familie kennen gelernt. Leider haben sich meine Besitzer getrennt, und keinem war es möglich, mich mitzunehmen. Zum Glück haben die Ehrenamtlichen von ALBA sich meiner angenommen und bemühen sich nun, alles für meine Adoption vorzubereiten und eine neue Familie für mich zu finden. Ich bin ein umgänglicher Galgo, der weiß, wie man sich in einer Wohnung zu benehmen hat. Ich werde mich deshalb mit Sicherheit auch schnell an mein neues Zuhause gewöhnen. Ich bin ein genügsamer Hund. Ein weiches Hundekissen, mein tägliches Fressen und ein paar Streicheleinheiten, mehr verlange ich nicht. Meinst du, du könntest mir helfen?  

CANTÓN ist auf Leishmaniose, Ehrlichiose und Filarien negativ getestet worden. Er ist auch bereits kastriert worden.

14.06.2016- Bericht eines Ehrenamtlichen:

CANTÓN ist ein Schatz. Er genießt das Zusammensein mit den Menschen und verhält sich tadellos. Er mag es angesprochen und gestreichelt zu werden. Er gehorcht gut. Ohne Schwierigkeiten lässt er sich das Geschirr anlegen und anleinen. Er ist ein ziemlich ruhiger Hund. Wie alle Galgos, läuft er gut neben dir. Allerdings hat er so seine Probleme mit manchen seiner Artgenossen, denn da kann er schon mal giftig werden. Offensichtlich hat er den Umgang mit Hunden nicht gezielt erlernt. Vielleicht versteht er deswegen die „Sprache“ der anderen Hunde nicht. Seine Strategie scheint es zu sein abzuwarten, bis die anderen Hunde in seiner Nähe sind. So kam es bereits zu einigen unangenehmen Begegnungen mit zwei anderen ALBA-Hunden. Man wird ihn folglich sehr genau beobachten müssen, wenn er mit anderen Hunden zusammen kommt. Vielleicht sollte man ihm deswegen ein neues Zuhause suchen, in dem er als Einzelhund gehalten wird. Allerdings haben wir auch beobachtet, dass er mit einigen Hunden gut auskommt. Wenn sie ihn bei den Spaziergängen nicht angehen und ihn nicht anbellen, dann interessiert er sich auch nicht für sie, will nicht zu ihnen hin und bellt sie auch nicht an.